ERSTER EISENBAHNKRAN SEIT 1990 WECKT INTERESSE AUCH IN BENACHBARTEN LÄNDERN

Der moderne Multi Tasker hat noch ein Land erobert. Stolze 30 Jahre nach der Auslieferung des jüngsten EDK 500 nimmt die staatliche Eisenbahngesellschaft Usbekistans „Usbekiston Temir Yollari“ (UTY) einen KRC 1200 von Kirow im ersten Quartal 2020 in Betrieb.

Damit hat die usbekische Eisenbahn, die aktuell insgesamt 19 EDKs betreibt, ihr Vertrauen zum Kirow Kran bestätigt. Der Kran wird seinen Dienst auf der neugebauten Eisenbahnstrecke Angren – Pap als Rettungskran ausüben. Die neue Magistrale ist die Verbindung der dichtbesiedelten Region Zentralasiens Fergana-Tal mit der usbekischen Hauptstadt Taschkent. Das bergige Einsatzgebiet mit dem 19 Kilometer langem Tunnel stellte eine besondere Herausforderungen bei der Auswahl dar.

Der Kran muss nicht nur mobil und flexibel sein, sondern auch hohe Tragfähigkeit und kurze Aufrüstungszeit beweisen. Der KRC 1200 kann 150 Tonnen bei sieben Meter Radius heben und dabei mit eingefahrenem konischem Gegengewicht bis zu 30 Grad zur Seite profilfrei schwenken. Das Gegengewicht bleibt auch bei Überführung im Zugverband am Kran, so ist der KRC 1200 innerhalb von kürzester Zeit am Unfallort einsatzbereit.

Nachdem das Bedienungspersonal geschult ist und alle technischen Anforderungen während der Kundenabnahme bestätigt sind, kommt die Zeit, die Freude auch mit Freunden zu teilen. So wurden Eisenbahner aus den Ländern mit der Spurbreite 1.520 Millimeter zu einem Kundentag eingeladen. Immerhin ist der Kran der dritte Multi Tasker auf russischer Spur.

Die einzigartige Gelegenheit mit Kollegen über tagtägliche Themen zu sprechen und mit Bewunderung den modernsten Eisenbahnkran kennenzulernen, haben viele Eisenbahner aus Osteuropa genutzt. Die litauische Eisenbahn hat über die ersten fünf Jahre des Einsatzes von zwei KRC 1600 berichtet. Andere haben gleich eigene Pläne über Erneuerung von Flotten der Eisenbahnkrane avisiert.

Aufrüstungszeit ist ein großes Thema bei Rettungsdienstkranen. Die über Jahrzehnte bewährte EDKs brauchen mindestens eine Stunde dafür. Der Multi Tasker entgegen muss nicht für jeden Einsatz zwingend abgestützt sein, aber wenn es nötig sein sollte, werden die Abstützungen hydraulisch aus der Kabine ausgefahren. Die Stoppuhr hat gezeigt, dass der KRC 1200 bereits nach zwei Minuten einsatzbereit ist.



Zurück zur Übersicht